Fit im Sommer

Zusammen mit den ersten warmen Sonnenstrahlen auf die perfekte Bikinifigur hinarbeiten, klingt zwar gut, doch schnell meldet sich der hartnäckige innere Feind. Straffe Schenkel, Knackpo und Wespentaille wandern sofort zurück auf die lange Liste der Wunschträume. Aber wieso eigentlich? Was auch immer sonst auf dieser Liste stehen mag, vielleicht Traumreisen oder schicke Autos – ist es nicht ein toller und gesunder Körper, der am ehesten erreichbar und erstrebenswertesten erscheint? Im großen Savoo-Figurratgeber wollen wir Schluss machen mit Motivationstiefs und Euch zeigen, wie viel Spaß abnehmen bereiten kann.

Auf die Motivation kommt es an

„Volition“ nennen es Wissenschaftler – die Entschlossenheit, unsere Träume und Vorhaben auch wirklich umzusetzen und es hilft alles nichts – wenn Ihr Euch mit den eigenen Argumenten nicht selbst überzeugen könnt, hat der innere Schweinehund mal wieder gewonnen. Dabei kommt es nach Motivationpsychologen auf die richtige Balance an: Je größer sich die Umstellung darstellt, desto einfacher wird es für Eure innere Stimme sie abzulehnen, Ausreden zu finden. Es mag banal klingen aber mit kleinen Schritten lässt sich dieses Phänomen austricksen. Wer täglich zum Beispiel fünf Kniebeugen macht, sich dafür also nicht einmal in Sportkleidung werfen muss, dem lächelt die innere Stimmung nur müde zu: Was? Das war’s schon? Dagegen soll ich mich sträuben? Lächerlich.“ Am Anfang ist es also die Unkompliziertheit, die Euch als Motivation dient. Später kommt es darauf an, die eigene Willenskraft für größere Schritte zu stärken. Der renommierte Psychologe Julius Kuhl führt dazu fünf Fähigkeiten an, die sich nach und nach trainieren lassen:

  • Aufmerksamkeitskontrolle: Die Fähigkeit, sich nicht ablenken zu lassen
  • Emotionskontrolle: Die Fähigkeit, sich nicht von negativen Gefühlen unterkriegen zu lassen
  • Misserfolgsbewältigung: Die Fähigkeit, Rückschläge zu akzeptieren und weiterzumachen
  • Motivationskontrolle: Die Fähigkeit, selbst Anreize zu finden, die einen langfristig motivieren
  • Umweltkontrolle: Die Fähigkeit, nicht nur sich selbst, sondern auch die Umwelt und andere als Störquellen zu identifizieren

Ist die erste Motivation gefasst, kann es losgehen. Ein gesunder Körper baut auf drei Säulen: körperliche Fitness, gesunde Ernährung und seelische Entspannung. Wer diese Kombination nachhaltig einhält, kann sich auch langfristig über einen großen Motivationsnachschub und beachtliche Abnehmerfolge freuen.

Körperliche Fitness

Vermutlich ist es die Kombination aus gewohnten und neuen Sportarten, die zu langfristigen Erfolgen führen. Haltet Ihr Euch zu Beginn an das Gebot der Unkompliziertheit, solltet Ihr mit vertrauten Sportarten starten. Das kann neben den täglichen Kniebeugen beim Kochen zum Beispiel bedeuten, das alte Rad zu entstauben und falls nötig etwas aufzufrischen. Bei Fahrrad.de oder Fahrrad XXL findet Ihr dazu eine große Auswahl an Fahrrädern und Zubehör sowie kompetente Beratung. Auch kurzes Joggen oder Walking gehören zu den Einsteigersportarten, für die nicht viel Zeit oder Ausrüstung benötigt werden. Für viele ist es aber gerade die Trainingskleidung und –ausrüstung, die motivierend wirkt. Händler wie Adidas, Nike, Puma oder Reebok bringen Euch mit schöner Trainingskleidung daher bereits ein Stückchen weiter auf der Zielgeraden – und das mit den entsprechenden Deals für Gratislieferung oder Newsletterrabatten sogar zu besonders günstigen Konditionen. Und jetzt aufgepasst, eine wahre Offenbarung für Motivationsmuffel: das Minitrampolin. Wer hätte gedacht, dass ein bisschen Hüpfen auf dem Trampolin sogar wirksamer ist als Joggen? Bereits zehn Minuten täglich sorgen für schnelle Abnehmerfolge. Außerdem werden durch das Wechselspiel von Spannung und Entspannung Muskeln, Sehnen und Bänder massiert, der Körper gestrafft und Gelenke geschont.

Wer seine Willenskraft trainiert und es bereits über die ersten Wochen hinaus zu regelmäßigen sportlichen Aktivitäten gebracht hat, der sollte anfangen, etwas Neues auszuprobieren, um auch langfristig dranzubleiben. Hier bieten sich zum Beispiel Rückschlagsportarten wie Speedminton oder Indiaca an. Beim Speedminton werden Elemente der etablierten Sportarten Badminton, Squash und Tennis zu einer neuen, rasanten Sportart verknüpft, die nach dem Motto „anywhere, anytime“ wirklich überall ohne festgelegten Spielfelduntergrund, z.B. auf Tennisplätzen, Straßen, Sandflächen, Wiesen und in Hallen gespielt werden kann. Indiaca ist ein sehr dynamisches Mannschaftsspiel mit südamerikanischen Wurzeln, bei dem die „Indiaca“ mit der flachen Hand über ein volleyballähnliches Netz geschlagen wird. Dass das Gleichgewicht ein wichtiger Faktor für den Spaß an der Sache sein kann, verdeutlicht die Trendsportart Slacklining. Hier wird dem Sportler ein Zusammenspiel aus Balance, Konzentration und Koordination abverlangt – eine schöne Abwechslung zu rein körperlichen Sportarten wie Radfahren. Die Slackline wird relativ schlaff zwischen zwei Endpunkten wie Bäumen befestigt und der Slackliner bewegt sich auf ihr ähnlich wie ein Seiltänzer vom einen zum anderen Ende. Unter der Last der Slackliners dehnt sich das Seil, so dass dieser ständig ein aktives Ausgleichen betreiben muss. Auf den verschiedenen Seilversionen wie Freestylelines, Jumplines, Waterlines, Darklines oder Longlines werden dann unterschiedliche Bewegungen wie Gehen, Rückwärtsgehen, Umdrehen, Hinsetzen oder Springen ausgeübt.

Wer später noch höher hinaus will, kann Slacklining auch als ideales Training für‘s Klettern betrachten. Entsprechendes Zubehör findet Ihr zum Beispiel bei Bergfreunde.de. Auch, wenn Sport an der frischen Luft die Stimmung zusätzlich hebt, es gibt sie nun mal wirklich: diese Tage, an denen man lieber in den schützenden vier Wänden bleibt, sei es, weil’s draußen zu heiß, zu kalt, zu feucht oder stürmisch ist. Egal, ob Ihr schon mitten im Training oder noch in der ersten Motivationsphase steckt, Anbieter wie Gymondo greifen Euch hierbei unter die Arme und sind noch dazu günstiger als jedes Fitnessstudio. Hier könnt Ihr ganz einfach von Zuhause aus an einem umfangreichen Onlinetrainingsprogramm in den Bereichen Abnehmen, Cardio und Definition, Muskelaufbau und Yoga teilnehmen. Ganz auf Eure Wünsche zugeschnitten, wird ein individueller Trainingsplan erstellt und anhand von Videos mit echten Trainern gelangt Ihr schnell in den richtigen Rhythmus.

Ernährung

Über eine gesunde Ernährung habt Ihr sicher schon viel gelesen – 5 Portionen Obst und Gemüse täglich, Zucker und Salz in Maßen, langsam essen. Doch das eigentliche Problem liegt auch hier nicht im Uniwssen, sondern meist bei der Motivation. Von verschiedenen Cash-back-Programmen wissen wir, dass Punktesammeln auf unsere Psyche unheimlich motivierend wirkt und genau deswegen ist das altbewehrte Weightwatchers-Konzept ein wahres Motivationsfeuerwerk. Und mit dem Weightwatchers Online-Programm passt sich das Konzept heute auch dem modernen Alltag an: Webtools, Apps und virtuelle Fitnesskurse versprechen einen geregelten Ablauf und verpassen Euch in der ersten Motivationsphase zusammen mit den unkomplizierten Sportübungen einen regelrechten Abnehm-Boost; derzeit sogar mit 30,85 Rabatt auf das 3-Monats-Angebot.

Aber keine Sorge falls Euch die Zeit für ausgedehnte Einkaufs- und Kochsessions fehlt: Hellofresh hat es sich zur Aufgabe gemacht, ständig ausgewogene Rezepte mit einer Zubereitungszeit von weniger als 30 Minuten zu erstellen und Euch wöchentlich eine Box mit allen dazu benötigten Zutaten kostenfrei nach Hause zu schicken. Auf diese Weise wird nicht nur Zeit gespart, zum Beispiel im Supermarkt oder beim Zusammensuchen von Rezepten und Zutaten, sondern auch Geld, denn Hellofresh kann die Zutatenboxen sogar zu besseren Preisen liefern als der Supermarkt. Auch der Umweltaspekt wird nicht vernachlässigt: Nicht nur kümmert sich Hellofresh um das Verpackungsrecycling, sondern die genau auf die mitgelieferten Rezepte abgestimmten Zutaten reduzieren die Menge weggeschmissener Lebensmittel. Und das Beste: Hier gibt’s derzeit einen 10 Euro-Gutschein auf alle Classic- und Veggieboxen.

Seelische Entspannung

Auch Entspannung gehört zum Abnehmen dazu. Das Allerwichtigste ist, sich hin und wieder Ruhe zu gönnen und zwar ohne schlechtes Gewissen und auch dazu benötigt es Motivation. Deshalb gilt auch hier: mit einfachen Dingen beginnen; nicht immer muss es direkt der Wellness-Urlaub sein. Vielmehr tankt Ihr Euren Motivationshaushalt mit kontinuierlichen Zufriedenheitserlebnissen. Ideal sind diese, wenn sie Euren Interessen entsprechen, ohne großen Aufwand durchführbar sind und eventuell sogar mit anderen Leuten ausgeführt werden können. Wenn Ihr eine Sportart gefunden habt, die Euch langfristig großen Spaß bereitet, kann es also sein, dass sogar diese zur seelischen Entspannung beiträgt. Auf jeden Fall aber solltet Ihr mindestens einen Abend in der Woche der Entspannung widmen.

Ein regelrechter „Instant-Entspanner“ ist beispielweise die Farbtherapie. Da Farben von uns mit Gefühlen verknüpft werden, hat die Wahl von Licht erheblichen Einfluss auf unseren Gemütszustand. Ein Farbbad – vielleicht sogar in Kombination mit etwas Sprudel – lässt Euch ziemlich schnell herunterkommen und belohnt die sportlichen Anstrengungen und den Verzicht auf Süßes. Aber Stimmungsleuchten, z.B. von Phillips, können auch überall sonst im Haus angebracht werden und mit dem Gutschein für Gratisversand ab 20 Euro gelangen sie auch besonders günstig dorthin. Für viele kann es aber auch gerade die mentale Anstrengung, z.B. beim Lösen von Denksportaufgaben sein, die zur seelischen Entlastung beiträgt. Während der Anfangsphase Eures Abnehmplanes solltet Ihr daher einmal wöchentlich einer Entspannungstätigkeit nachgehen um zu sehen, was für Euch am besten wirkt. Ist es lesen, baden, Musik hören oder vielleicht sogar das Kochen für Gäste?

Also, noch einmal zusammengefasst: Die Kombination  aus Sport, Ernährung und Entspannung hilft Euch, dauerhaft gesund und knackig durchs Leben zu gehen und motiviert zu bleiben. Dabei solltet Ihr den inneren Schweinehund anfangs mit einer leichten Bewegungs- und Ernährungsumstellung bezirzen, um ihn später mit gestärkter Willenskraft ein für alle Mal zu bekämpfen – so schafft Ihr in diesem schon die Grundlage für alle kommenden Sommer.

Kommentare (0)

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    SCRATCH DEBUG :: not set