Christmas-Shopping-Studie 2015: Deutschland spart in diesem Jahr bei den Weihnachtsgeschenken

Studie Weihnachtsgeschenke

Deutsche Konsumenten werden in diesem Jahr weniger für Weihnachtsgeschenke ausgegeben als im Vorjahr – das belegt eine aktuelle Studie von Savoo.de. Die Umfrage zeigt außerdem, dass ein Großteil der befragten Personen die Geschenke auch im Internet kauft und dabei kostenlose Gutscheine und Deals mit gutem Gewissen einsetzt.

Die Fragen gliederten sich in insgesamt drei Themenbereiche:

  • Ausgaben für Weihnachtgeschenke (2014 & 2015)
  • Einkauf der Weihnachtsgeschenke im Internet
  • Verwendung von Online-Gutscheinen für Weihnachtsgeschenke

Ausgaben für Weihnachtsgeschenke

Im Jahr 2014 haben die Teilnehmer zwischen 10 und 6.000 Euro für Weihnachtsgeschenke ausgegeben – im Durchschnitt 325 Euro pro Kopf. In diesem Jahr werden zwischen 15 und 4.500 Euro budgetiert, was pro Person eine durchschnittliche Summe von 317 Euro ergibt. Einerseits ist also eine negative Tendenz bezüglich des Maximums zu erkennen (2014: 6.000, 2015: 4.500), andererseits reduzieren sich die Pro-Kopf-Ausgaben pro Kopf um durchschnittlich 8 Euro.

 Weihnachtsgeschenke Vergleich

Einkauf von Weihnachtsgeschenken im Internet

Eine weitere Frage beschäftigte sich damit, ob die Befragten in diesem Jahr Weihnachtseinkäufe auch im Internet tätigen werden. Das Ergebnis ist eindeutig: Die überwiegende Mehrheit (83%) geht in diesem Jahr wahrscheinlich auf virtuelle Shopping-Tour – dieser Wert gilt sowohl für Männer als auch für Frauen.

Ein Unterschied hat sich beim Vergleich zweier Altersgruppen ergeben: Bei den 18- bis 45-Jährigen planen 93%, in diesem Jahr Weihnachtsgeschenke online einzukaufen, bei den 46- bis 74-Jährigen sind es nur 75% – was man höchstwahrscheinlich darauf zurückführen kann, dass jüngere Personen generell öfter online shoppen.[1]

Weihnachtsgeschenke_online

Diejenigen, die Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr wahrscheinlich nicht online einkaufen, wurden nach den Gründen dafür gefragt. Dabei kristallisieren sich vor allem drei Beweggründe heraus: Viele Personen schenken etwas, das man nicht im Internet kaufen kann (28%), anderen fehlt die persönliche Beratung, die man in einem Ladengeschäft bekommt (26%), und andere wiederum befürchten, dass es im Falle eines Umtausches zu Problemen kommen kann (23%). Etwa jede zehnte Person shoppt Weihnachtsgeschenke nicht online, weil die Zeit für eine rechtzeitige Lieferung vielleicht nicht mehr ausreicht (12%) oder keine persönlichen Daten preisgegeben werden wollen (11%). Mangelnde Internetkenntnisse halten keinen der befragten Personen vom Online-Shopping ab.

Gruende_Weihnachtsgeschenke_nicht_online

Verwendung von Gutscheinen für Weihnachtsgeschenke

Savoo.de wollte wissen, ob sich die Teilnehmer schuldig fühlen, wenn sie kostenlose Gutscheine oder Deals beim Online-Shopping für Weihnachtsgeschenke verwenden. Das Ergebnis zeigt ein klares Bild: Etwa 9 von 10 Personen (92%) haben dabei kein schlechtes Gewissen.

Ein Vergleich verschiedener Altersgruppen hat dabei keinen signifikanten Unterschied ergeben, wohingegen eine Auswertung nach Geschlechtern eine leichte Tendenz zeigt: 12% der Männer würden sich schuldig fühlen, bei den befragten Frauen sind es nur 6%.

Schuldgefuehle_Gutscheine 

Die Details zur Studie

Savoo.de hat Ende September 2015 gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Bilendi eine Umfrage zum Thema Weihnachtsgeschenke in Form eines strukturierten Online-Fragenbogens durchgeführt. Die 501 Teilnehmer stammen aus allen deutschen Bundesländern und repräsentieren den Querschnitt der deutschen Bevölkerung. Ebenso wurde auf eine möglichst repräsentative Geschlechterverteilung geachtet (46% weiblich, 54% männlich). Die Testpersonen waren zwischen 18 und 74 Jahre alt. Für den besseren Vergleich der Ergebnisse wurden bei der Auswertung teilweise zusätzliche Altersgruppen gebildet.

[1] Siehe dazu die verwandte Savoo.de-Studie „So shoppt Deutschland online„. (Veröffentlichung: Oktober 2015)

Die Diagramme im Druckauflösung speichern:
(So klappt’s: Gewünschten Link anklicken, Klick auf das Bild mit der rechten Maustaste, danach „Bild speichern unter“ auswählen):

Wir freuen uns auf Fragen und Anmerkungen im Kommentar-Bereich!

Kommentare (0)

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    SCRATCH DEBUG :: not set