Günstig und individuell: 4 Ideen für Low-budget Oster-Deko

Bunte Ostereier vor rosa Hintergrund mit Überschrift des Blogposts für low-budget Oster-Deko

Ostern naht und in deiner Wohnung sieht es noch gar nicht festlich-frühlingshaft aus? Dann wird es höchste Zeit! Wir haben 4 Ideen für super einfache und budget-freundliche Oster-Deko. Du musst noch nicht mal zum Laden um die Ecke gehen, denn diese Dinge hast du garantiert sowieso Zuhause.

1. Ostereier nachhaltig färben mit Hausmitteln

Bunte Ostereier mit Zutaten wie Kurkuma und Mate-Tee daneben und Zetteln, auf denen Rote Beete, Rotkraut und andere natürliche Färbezutaten stehen

 

Hast du schon als Kind begeistert mit deinen Eltern Ostereier gefärbt? Auch als Erwachsener macht dieser absolute Klassiker an Ostern noch Spaß. Um den Eiern aus dem Küchenschrank eine freundliche Farbe zu verleihen, brauchst du nur einen Nylonstrumpf (zum Beispiel eine alte Strumpfhose), etwas Garn und einige dieser alltäglichen Zutaten:

 

Gelb: Für blass-gelbe Ostereier eignen sich Birkenblätter oder Ingwer, für ein strahlendes Gelb Kurkuma.

Grün: Ein frühlingshaftes hellgrün geben Efeublätter, für einen kräftigeren Grünton hingegen sorgen Brennessel, Spinat und Petersilie.

Blau: Heidelbeeren oder Blaubeeren geben einen schönen Blauton.

Rot: Rote Beete eignet sich perfekt für rote Ostereier.

Pink: Rote Beete mit einem Schuss Essig färbt die Eier pink.

Braun: Kaffee, schwarzer Tee oder Zwiebelschalen geben einen Braunton.

 

So geht’s:

Koche von der jeweiligen Zutat mehrere Esslöffel etwa zehn Minuten lang in einem halben Liter Wasser und gieße die Flüssigkeit durch ein Sieb in ein bereit stehendes Schälchen oder Glas. Stecke die gekochten Eier zum Färben in einen Nylonstrumpf und tauche diesen in das Glas mit der Farbe. Je nachdem, wie kräftig die Farbe werden soll, kannst du das Ei mehrere Minuten im Glas lassen – Kontrolliere ab und an, ob es schon die gewünschte Farbe hat. Nimm es dann heraus und lasse es auf einem Gitter trocknen.

 

Tipp für dunklere Farbe: Nachhaltig Leben empfiehlt beim Farbsud einen Eisennagel mitzukochen, um einen kräftigeren Farbton zu erzielen. Probier’s mal aus!

 

Tipp für Extra-Glanz: Reibe die getrockneten Eier mit etwas Speiseöl oder Fett ein, um sie zum Glänzen zu bringen. MitOhneKochen verleiht der Oster-Deko mit diesem Trick extra Glamour. 

 

Infografik, die die Kosten von Lebensmittelfarbe den Kosten von natürlichen Färbemitteln, wie Kaffee und Efeu gegenüberstellt und den Kostenvorteil der Naturmittel hervorhebt

 

Im Gegensatz zur Lebensmittelfarbe, die dich bei Rewe zum Beispiel 5,98 Euro pro 100 Gramm kostet, kannst du mit diesen Zutaten völlig kostenlos einen wunderschönen Farbton herstellen.

Sammle für deine Low-Budget-Ostereier bei deinem nächsten Spaziergang doch einfach ein paar Birken- oder Efeublätter oder lege beim Kochen etwas Rote Beete zur Seite. Für kräftige Brauntöne, hebe beim Kochen von Kaffee oder Tee den Sud einfach auf, anstatt ihn in den Müll zu werfen. Dadurch sparst du nicht nur Geld, sondern findest auch eine schöne Verwendung für deine Küchenabfälle.

 

2. Ostereier mit Charakter – kreative Oster-Deko

Vier verschiedene Beispiele zur kreativen Bemalung von Ostereiern, zum Beispiel mit einem Gesicht, lustigen Sprüchen oder einem Blätter-Druck

 

Besonders, wenn Kinder am Tisch sitzen ist diese Deko-Idee der Renner. Noch dazu ist sie wunderbar einfach und dauert überhaupt nicht lange.

Koche dazu einfach einige Eier hart und lasse sie abkühlen. Nun kannst du mit einem Fineliner ein süßes Gesicht auf die Eierschale zeichnen.

 

Ob es ein Punkt-Nase-Strich-Gesicht, ein Häschen oder eine Karikatur von Familienmitgliedern ist – diese Oster-Eier werden der Hit. Für Letzteres kannst du zum Beispiel auffällige Erkennungsmerkmale der Personen übertreiben, zum Beispiel einen Schnurrbart oder eine Brille, und die Eier dann als lustige „Platzschilder“ auf dem Tisch platzieren.

 

Je nach künstlerischem Talent kannst du die Eier aufwendiger oder ganz einfach gestalten. Deiner Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt: Bastle Papp-Hüte, Blumenkränze und Papierboote als Accessoires. Dekorative Muster oder lustige Sprüche machen sich zum Beispiel auch richtig gut. Kosten entstehen bei diesen DIY-Deko-Artikeln kaum, da du einfach alles verwendest, was du Zuhause so findest.

 

3. Osterneste selbst machen und richtig sparen

Drei durchsichtige Gläser, die mit Stroh, Ostereiern und Blumen gefüllt sind, umgeben von Oster-Deko

Foto: Pinterest

 

Das Osternest scheint am Fest unerlässlich zu sein, billig ist es allerdings nicht gerade. Bei Real kostet dich nur der Osterkorb mit Gras bereits 6,41 Euro – und das ganz ohne Füllung. Für zwölf bunte Kunststoffeier zahlst du 8,95 Euro und der dekorative Osterhase aus Keramik kostet noch einmal 2,99 Euro. Bei einem begrenzten Budget springt dabei nicht gerade viel raus.

 

Spare dir das Geld, indem du dein Low-budget-Osternest daheim einfach selbst machst. Wirf mal einen Blick in deine Abstellkammer: Hast du leere Marmeladengläser oder andere Einmachgläser herumstehen? Bevor du diese zum Altglascontainer bringst, können sie dir noch für ein günstiges Osternest dienen.

 

Fülle das Glas mit etwas Moos und kleinen Ästen aus dem Garten und lege einige bemalte Ostereier, einen Schoko-Hasen oder einfach ein paar hübsche Blumen hinein. Mit einem bunten Geschenkband ist das ein entzückendes Gastgeschenk oder Mitbringsel an Ostern.

 

Einmachglas mit Wasser und Osterglocken gefüllt auf einem Holztisch mit grün-kariertem Küchentuch

 

Du hast noch mehr leere Gläser daheim? Nutze sie! Fülle einige Trink- oder Einmachgläser mit etwas Wasser und stelle schöne Osterglocken hinein. Verteile die Gläser auf dem Esstisch. Osterglocken blühen gerade zu dieser Zeit, du hast also gute Chancen, in deiner Umgebung, zum Beispiel am Bachrand, welche zu entdecken. Sie verleihen deiner Ostertafel eine kräftige Farbe und sorgen für eine freundliche Atmosphäre beim Essen.

 

4. Geschenke verpacken mit der Ostertüte

Braune Tüte mit Puschelschwanz, die einem Osterhasen ähnelt

Bild: GoFeminin.de

 

Bei dir Daheim ist weit und breit kein Stück Natur zu sehen? Kein Problem, Grünzeug muss nicht sein. Hast du einige Kleinigkeiten als Überraschung für dein Kind, deine Nichte oder deinen Neffen, dann nimm einfach eine alte Brottüte, etwas Packpapier oder ein Stück Zeitung zur Hand – keine Angst, hierfür musst du nicht viel basteln.

 

Schritt 1: Hast du eine Brottüte, dann fülle direkt deine Geschenke hinein. Verwendest du eine alte Zeitung, dann falte sie einmal in der Mitte und klebe die gegenüberliegenden Seitenränder zusammen, sodass eine Art Tasche entsteht.

 

Schritt 2: Nimm etwas Garn, ein altes Geschenkband oder einen Haargummi und verschließe damit die Tüte.

 

Schritt 3: Schneide mit einer Schere oberhalb ein Dreieck aus der Tüte, damit zwei Hasenohren entstehen.

 

Schritt 4: Zeichne zwei Augen, eine Nase und einen Mund auf die Tüte, um deinem Osterhasen ein Gesicht zu geben. Mit etwas Watte zauberst du noch ein lustiges Bommelschwänzchen und fertig!

 

Hat dich bereits das Bastelfieber gepackt? Lasse uns in den Kommentaren wissen, ob wir noch einen wichtigen Oster-Deko-Artikel vergessen haben. Vielleicht hast du ja sogar einen low-budget Geheimtipp für uns?

 

Stöbere auch mal durch unsere Oster-Gutscheine bei Savoo, falls du noch auf der Suche nach Essen und Trinken fürs Osterfest oder nach innovativen und persönlichen Geschenken bist. 

 

Frohe Ostern!

 

 

Kommentare (0)

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

SCRATCH DEBUG :: not set