So wird der Valentinstag trotz kleinem Budget zum Highlight

Den Mädels kribbelt er in den Fingern, den Jungs treibt er Schweiß auf die Stirn: Der Valentinstag steht wieder vor der Tür. Aber keine Sorge, mit ein paar kreativen Ideen wird der Tag der Liebe unvergesslich — auch wenn das Budget keine großen Sprünge erlaubt.

Das richtige Geschenk

Geschenkregel Nummer 1: Kreativität macht Euch zum Held bzw. zur Heldin! Falls Ihr noch nicht in der gemeinsamen Wohnung lebt, kommt hier ein Tipp aus der Kategorie „Oh, wie süß“: Stellt dem oder der Liebsten eine kleine Box mit Übernachtungsutensilien zusammen, z.B. Zahnbürste, Boxershorts, Duftpröbchen und Ähnlichem und signalisiert, dass Ihr ihn oder sie gerne bei Euch habt. Für den Fall, dass Ihr lieber traditionell Schmuck verschenkt, der Juwelier allerdings ein wenig zu teuer ist, schaut doch mal auf dem Flohmarkt oder in Secondhand-Shops nach Vintage-Schmuck, wie einer alten Brosche oder einem schönen Ring und überlegt Euch eine fantasievolle Geschichte dazu. „Stell dir vor, was dieser Ring schon alles erlebt hat… Und jetzt führst du seine Geschichte an deiner Hand weiter.“

Einfache Geschenkideen können mit etwas fantasievoller Umschreibung sehr wirkungsvoll erscheinen. Eine ebenfalls simple, aber schöne Aufmerksamkeit: Seid opferwillig und überrascht einmal mit unliebsamen Aufgaben, die sonst der andere übernimmt, z.B. dem Umpflanzen der Blumen im Garten oder dem Ausmisten der Garage. Über so viel Voraussicht und Einsatz wird sich Euer Schatz sicher freuen. Apropos Blumen: Anstelle eines klassischen Blumenstraußes, könnt Ihr dem anderen doch zur Abwechslung auch eine einzelne schöne Blume im Garten oder in einem Park pflanzen und am Valentinstag präsentieren. Ein ganz besonderes Geschenk ist auch, etwas Gutes im Namen des anderen zu tun. Das WWF-Projekt „Urwaldriese“ ist beispielsweise eine schöne Möglichkeit, eine kleine Spende für die Natur abzugeben und auf der Website eine schöne grafische Darstellung für den anderen zu erhalten. Wenn es einmal doch kein kreatives Geschenk ist, vielleicht weil sich der andere  etwas Bestimmtes gewünscht hat oder eher ein pragmatischer Typ ist, dann versucht es doch einmal mit einer einfallsreichen Verpackung. Ein USB-Stick macht sich zum Beispiel hervorragend in einem Luftballon.

Süße Naschereien

Bei so viel kreativer Unterstützung durch das Internet, könnt Ihr ganz einfach eindrucksvolle Süßigkeiten herstellen. Wie wäre es mit einem Strauß Schokoerdbeeren? Einfach die Beeren mit Schokolade überziehen und einzeln auf Holzstäbe schieben. Alle Stiele in etwas Packpapier wickeln und fertig ist der süße Strauß. Auf Rezept-Portalen findet Ihr auch einfache Do it yourself-Pralinen, wie z.B. Mamorkuchen-Trüffel. Dazu benötigt Ihr 15 Minuten Zeit und nur wenige Zutaten, einen fertigen Marmorkuchen (gibt’s im Supermarkt), Rum-Aroma, Mineralwasser und Schokolade. Eine schöne Idee sind auch selbstgemachte Schokoladentafeln oder Cake Pops — einfache Tutorials hierzu findet Ihr auf Youtube. Falls es doch nicht klappen soll mit den selbst gemachten Naschereien, dann lasst doch bei MyM&M’s einfach Euer gemeinsames Foto auf M&Ms drucken. Dazu könnt Ihr sogar unsere M&M’s-Gutscheine nutzen.

Was unternehmen?

Gemeinsam etwas zu unternehmen gehört ebenfalls zu einem gelungenen Valentinstag. Das kann auch bedeuten, dass Ihr gemeinsam in der Küche ein tolles Menü zaubert oder Ihr statt eines teuren Wellness-Wochenendes die oder den Liebsten für einen entspannten Badetag in eine nahegelegene Therme entführt. Auch eine schöne Idee: Eine Vorstellung in einem Planetarium und der Besuch einer Sternenwarte. Tickets für Sternenvorführungen kosten meist um 5 Euro. Viele Autokinos bieten für den Valentinstag auch romantische Filmklassiker an oder falls es komplett gratis sein soll: Warum besucht Ihr nicht eine Aussichtsplattform oder einen bekannten Hügel in Eurer Umgebung? Oder Ihr studiert im Vorfeld mithilfe eines Tutorials eine bestimmte Massage ein. Gemeinsam könnt Ihr aber auch an eine schöne Brücke fahren und ein Liebesschloss anbringen oder eine Box mit Fotos und wünschen an einem nur Euch bekannten Ort vergraben.

Kommentare (0)

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    SCRATCH DEBUG :: not set