Was tun gegen Langeweile?

Was tun gegen die Langeweile der Kleinen

„Mamaaa, mir ist langweilig!“ Diesen Satz hören Eltern vor allem in der Ferienzeit immer wieder von den lieben Kleinen. Hier sind ein paar Vorschläge für gemeinsame und vor allem günstige Indoor- und Outdoor-Aktivitäten mit der Familie – damit auch garantiert keine Langeweile aufkommt!

Welche Aktivitäten sich am besten gegen Langweile eignen hängt einerseits von den persönlichen Vorlieben, andererseits auch vom Alter der Kinder ab. Vor allem die Kleinsten können sich selten lange selbst beschäftigen, daher nehmt euch am besten ein wenig Zeit und genießt die gemeinsame Zeit.

Schluss mit Langeweile, ab an die frische Luft!

Für jedes Alter gilt: Raus in die frische Luft, wenn das Wetter halbwegs erträglich ist! Ob ein gemütlicher Spaziergang zum nächsten Ententeich, ein Marsch zum nächst gelegenen Spielplatz oder Schaufenster gucken in der Fußgängerzone – Hauptsache frische Luft tanken! Im Sommer lockt zusätzlich das Schwimmbad, im Winter eher der Eislaufplatz. Besonders beliebt bei den Kleinen – und auch Größeren – ist ein Besuch im Tierpark oder Zirkus, dort wird es garantiert nie langweilig! Tipp: Ihr spart hier Geld ein, indem nur ein Elternteil mitgeht. Macht euch über das Internet zusätzlich schlau, welche Veranstaltungen und Aktivitäten in eurer Region angeboten werden, vielleicht ist ja das Richtig dabei. Vielleicht könnt ihr euch ja für Mutter-Kind-Turnen oder einen gemeinsamen Töpferkurs begeistern?

Außerdem gibt es eine Vielzahl an Ideen für Outdoor-Spiele! Neben den klassischen Ballspielen könnt ihr euch die Langweile zum Beispiel mit Dosenwerfen vertreiben. Besonders fasziniert sind die jüngeren Kids auch meistens von Riesen-Seifenblasen, die für wenig Geld zu haben sind. Wenn ihr etwas Bewegung in die Sache bringen wollt, eigenen sich – vor allem bei Mädchen – Springseile, bei den Jungs reicht im Normalfall ein Ball. Und denkt an eure eigene Kindheit: Welche Spiele habt ihr damals mit euren Freunden gespielt? War es vielleicht „Ochs am Berg“ oder „Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm“? Oder habt ihr ein wenig Zeit zur Vorbereitung? Dann kann es sich lohnen, eine lustige Schnitzeljagd oder Schatzsuche vorzubereiten – dazu müssen die Kleinen auch nicht unbedingt lesen können, aber zumindest das Prinzip verstehen. Die Aussicht auf eine Belohnung am Ende motiviert zusätzlich.

Gegen Langeweile Seifenblasen

Kinder lieben Seifenblasen!

Das könnt ihr zuhause gegen Langweile tun!

Das Wetter ist nicht immer perfekt – und ihr könnt auch nicht den ganzen Tag draußen verbringen. Sicherlich habt ihr jede Menge Spielzeug zuhause, das genutzt werden will. Ob Lego, Puppen, Eisenbahn, Brettspiele oder Puzzles, kramt zuerst mal in eurem Fundus. Toll für Kinder verschiedener Altersstufen sind auch Denk-Spiele, wie Memory oder andere Kartenspiele. Und wenn das Spielzeug langweilig wird, lässt sich prima mit Decken und Stühlen eine Höhle bauen. Und wann habt ihr das letzte Mal gemeinsam gemalt oder gebastelt? Raus mit den Wasserfarben und los geht’s!

Die meisten Kinder helfen auch gerne beim Kochen oder Backen, vor allem, wenn zum Schluss noch etwas Teig zum Ausschlecken übrig bleibt. 😉 Ein Klassiker ist auch das Plantschen in der Badewanne. Noch mehr Spaß macht das Badevergnügen mit Taucherbrille, Wasserpistole und Spritztieren. Wollen die Kinder nicht lesen? Dann spielt doch einfach die Handlung eines Buches nach, schließlich sind Rollenspiele super für die Entwicklung der Kinder. Oder wie wäre es mit einer kleinen Modenschau? Kinder lieben es, im Mittelpunkt zu stehen!

Ihr seht also: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt – es lohnt sich, einfach ein wenig nachzudenken oder sich im Internet umzusehen, und schon hat die Langeweile keine Chance mehr!

Habt ihr noch weitere Tipps gegen Langeweile? Hinterlasst doch einen Kommentar!

Kommentare (0)

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    SCRATCH DEBUG :: not set